8 Tipps für schöne Zähne

8 Tipps für schöne Zähne

Heutzutage grinsen wir uns durch die Welt. Es vergeht kaum ein Tag, an dem wir uns nicht zumindest zu einem kleinen Schmunzeln hinreißen lassen. Sei es ein Foto fürs Familienalbum oder einfach ein Lachanfall in der Öffentlichkeit. Die eigenen Zähne kann und soll man nicht verstecken. Außerdem ist ein Lächeln der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen. Dementsprechend sollten die Beißerchen auch aussehen. Niemand verlangt ein Weiß, das Hollywood neidisch machen würde. Aber man sollte gut auf seine Zähne achten.

Ich gebe es nicht gerne zu, aber literweise Tee haben ihre Spuren hinterlassen. Umso wichtiger ist es mir, dieses Thema mit euch zu teilen. Denn schöne Zähne kommen nicht einfach über Nacht und bleiben für immer. In dieser Beziehung sind sie eher das Problemkind. Gleich vorweg: Ich kann euch keine Wunderheilmittel präsentieren, mit dem ihr sofort weißere Zähne bekommt. Denn das gibt es, ohne Schädigung oder Profiarbeit, einfach nicht. Aber ich kann euch ein paar 8 Tipps und Dinge verraten, die euch zumindest auf den richtigen Weg bringen für schöne Zähne. Also, let’s get started. Auf zu gesunden Zähnen.

Schöne Zähne #1 Regelmäßig Putzen

Dieser Punkt wird vielen vielleicht ein Augenrollen entlocken, aber die Wichtigkeit ist unumstritten. Wer nicht täglich die Bürste auspackt, kann keine schönen Zähne erwarten. Bakterien sammeln sich im Mund, wüten was das Zeug hält und genau diese Störenfriede wollen wir hier eliminieren. Dann hat Karies auch keine Chance. Also zwei Mal am Tag brav Schrubben, nach jedem Essen muss aber (meiner Meinung nach) nicht unbedingt sein. Tut es für euch und eure Mitmenschen.

Zahnbürste, schöne Zähne, Tipps, Beauty Tipps, Zahnpflege, Gastblogger, Seven & Stories, Blogazine, Influencer Netzwerk, Berlin, Madison Coco

Schöne Zähne #2 Die richtige Zahnbürste

So wichtig wie regelmäßig zu putzen, ist auch die richtige Zahnbürste dafür zu verwenden. Denn nicht jeder kommt mit gleichen Härtegrad gut klar. Manche leiden an empfindlichem Zahnfleisch und da können so manche Borsten fiese Widersacher sein. Also probiert aus, welcher Grad für euch am besten geeignet ist. Niemand mag trauriges Zahnfleisch.

Schöne Zähne #3 Zahnseide und Mundwasser

Der Zahnarzt hat es uns immer wieder gepredigt: Zahnseide ist Pflicht! Als Kind unterschätzt man diese Worte schnell. Doch überlegt man, was wirklich dahinter steckt, wird klar, warum alle so versessen darauf sind. Zahnseide kommt nämlich auch an Orte, von denen die Zahnbürste nur träumen kann. Sie reinigt die Zahnzwischenräume und beseitigt so mögliche Essensreste. Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Mundwasser ist eine tolle Ergänzung, die den Mund zusätzlich säubert - muss aber nicht unbedingt sein. Allerdings verspricht es traumhaften Atem.

weiße Zähne, schöne Zähne, Tipps, Beauty Tipps, Zahnpflege, Gastblogger, Seven & Stories, Blogazine, Influencer Netzwerk, Berlin, Madison Coco

Schöne Zähne #4 Weißmacher Zahncremes – aber bitte nicht immer

In der letzten Zeit gibt es immer mehr Zahncremes, die uns mit beinahe märchenhaften Versprechungen locken. Doch diese schmirgeln stärker an den Zähnen als normale Zahnpasten. Deswegen gilt: Benutzen ja, aber nicht bei jedem Putzen! Solche Zahnpasten sollten nur ungefähr einmal am Tag benutzt werden, nicht öfter! Bei empfindlichen Zähnen und Zahnfleisch lieber ganz darauf verzichten.

Schöne Zähne #5 Tee, Kaffee & Co. in Maßen

Wie oben bereits erwähnt, gehöre ich zu den Teejunkies dieser Welt. 1-2 Kannen gehören mittlerweile zu meinem Arbeitsalltag. Doch eigentlich ist die süße Versuchung nicht wirklich gut für die Zähne. Natürlich kann man sich den morgendlichen Kaffee gönnen. Aber wie bei allen Genüssen heißt es auch hier: Why not? – man sollte es nur nicht übertreiben. Denn Tee und Kaffee haben die nervige Angewohnheit, gerne Farbe abzugeben. Und das wollen wir ja vermeiden.

Tee, schöne Zähne, Tipps, Beauty Tipps, Zahnpflege, Gastblogger, Seven & Stories, Blogazine, Influencer Netzwerk, Berlin, Madison Coco

Schöne Zähne #6 Mit Lippenstift schummeln

Diesen Trick habe ich von meiner Freundin Julia gelernt. Eigentlich durch reinen Zufall. Aber die Farbe des Lippenstiftes kann viel mehr ausmachen, als man auf den ersten Blick vermutet. Auch bei der Beziehung Lippenstift Zähne gilt: Gegensätze ziehen sich an! Bei leicht gelblichen Zähnen, sollte man gelbstichigen Töne wie Orange, Koralle und Kupfer meiden. Kühle, bläuliche Nuancen wie Helllila, Beerentöne, oder Lilabraun hingegen neutralisieren den Gelbstich und lassen die Zähne heller wirken. Trixi und Saskia zeigen euch in ihren Beiträgen, die schönsten Farben und wie man sie richtig aufträgt.

Schöne Zähne #7 Obst, Gemüse & Milchprodukte

Jaja, das kenn wir. Mamas Worte schleichen einem da gerne im Kopf herum: Milch ist gut für die Knochen und immer genug Obst und Gemüse essen, mein Kind. Aber nicht nur für Knochen, Haut etc. sind diese Nahrungsmittel super, sondern auch für die Zähne. Die einfache Regel, die man so schnell nicht wieder vergisst: Je schlechter die Ernährung, desto schlechter auch die Zähne!

Kokosöl, schöne Zähne, Tipps, Beauty Tipps, Zahnpflege, Gastblogger, Seven & Stories, Blogazine, Influencer Netzwerk, Berlin, Madison Coco

Schöne Zähne #8 Ölziehen

Ein Hype im Internet, der mir oft einen kalten Schauer über den Rücken gejagt hat. Öl im Mund? Und dann auch noch für 10 Minuten? Uah. Aber die Resultate sprechen für sich. Auch Verena durfte damit schon Erfahrungen machen und hat das Öl sogar zu ihrer täglichen Routine hinzugefügt. Also Augen zu und ausprobieren.
Warum funktioniert es? Das Öl bindet Bakterien und Keime, nimmt vorhandene Giftstoffe auf transportiert sie mittels Ausspucken aus dem Körper. Es kommt zu einer sanften Entgiftung des Körpers. Zahnbelag von Teekosnum & Co. verschwindet mit der Zeit. Wie funktioniert es?
Einfach einen Esslöffel hochwertiges, kalt gepresstes Speiseöl (Tipp: Kokosöl) in den Mund nehmen und dann, für ungefähr 10 Minuten, fleißig durch die Zahnzwischenräume ziehen. Hört sich komisch an. Ist es auch. Wirbelt es herum, bewegt es in alle Richtungen und tanzt dabei. Das macht die Wartezeit erträglicher. Anschließend das Öl ausspucken und die Zähne gut putzen.
Was bringt es? Durch regelmäßiges Ölziehen werden die Zähne auf natürliche und schonende Weise aufgehellt. Keinerlei Nebenwirkungen (außer, dass einem vielleicht kurz schlecht wird) und noch dazu für den kleinen Geldbeutel geeignet.

8 Tipps für schöne Zähne kann man immer gebrauchen. Und ich hoffe, dass ich euch die eine oder andere Weisheit mitgeben konnte. Also ernährt euch genug, zweimal täglich brav putzen und nehmt das Öl, statt für den Salat, mal für eure Zähne. Dann könnt ihr euch wieder durch die Welt lächeln. Cheeeeese!

Hi, ich bin Kat!

Ich schreibe auf meinen Blog Seven&Stories über meine Bücherliebe, das Leben als Fashionneuling und mein Fernweh. Früher war ich ein hässliches Entlein ohne Interesse an Mode. Das hat sich jedoch geändert und ich probiere ständig neue Dinge aus, um meinen stylischen Platz in dieser Welt zu finden. Ich liebe es zu reisen, neue Kulturen und Städte zu sehen und zu besuchen. Ihr werdet mich auch nie ohne ein Buch antreffen. Wenn doch, ist das ein Zeichen, dass die Welt dem Untergang bevorsteht. Ehrliche Geschichten, die berühren oder eigene Meinungen. Bei mir findet ihr einen wunderbaren Mix aus Bücherwurm, Modeliebhaber und Reisejunkie.
Ihr möchtet Teil von Madison Coco werden, euch beteiligen und mitwirken? Schreibt uns eine Mail an blogger@madisoncoco.de. Wir freuen uns auf euch denn Madison Coco ist, was wir daraus machen!

One comment

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.