Fake Fur Mantel: Ein modisches Statement und trotzdem warm

Fake Fur Mantel: Ein modisches Statement und trotzdem warm

Ich bin eine Frostbeule, da brauche ich niemandem was vormachen. Meine Nase fängt schon bei Temperaturen unter 15 Grad an zu laufen und mein Umzug von einer der wärmsten Regionen Deutschlands nach Berlin (bibber!) hat es nicht gerade besser gemacht. Also mussten für die Hauptstadt härtere modische Geschütze aufgefahren werden. Und nein – dafür muss man sich nicht wie ein Michelin-Männchen im XXL-Daunenmantel durch den Winter bewegen.

Wer es warm haben will, der greift zu Fake Fur

Mein mit Abstand wärmster Mantel ist tatsächlich dieser Fellmantel (natürlich Kunstfell). Er steckt meinen Daunenmantel locker in die Tasche und hat sich im letzten Winter selbst bei den schlimmsten Minusgraden als perfekter Begleiter entpuppt. Selbstverständlich gibt es auch bei Fake Fur große Unterschiede, doch bei diesem Mantel von Urban Code hatte ich schon beim ersten Anfassen ein Gefühl dafür, wie warm er halten würde – denn er ist ziemlich (!) schwer.

Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Influenzier Netzwerk, Gastblogger, Romi von Romistyle, Mode, Winter, Fashion, Berlin, Fake Fur Mantel

Weiß, Braun, Altrosé und Puder passen toll zusammen

Kommen wir zum restlichen Outfit: Unter dem kuscheligen Fake Fur Mantel trage ich ein dünnes Camisole-Top mit doppeltem Saum und einen Midirock aus Tüll. Okay, über dem Top befindet sich noch ein Cardigan, aber vor lauter Fake Fur ist der einfach nicht zu sehen. Der Midirock ist mit seinen zahlreichen Schichten übrigens ebenfalls in der Schwergewichtsklasse meiner Röcke anzutreffen und damit der ideale Rock für den Winter. Natürlich trage ich darunter eine hautfarbene Strumpfhose und auch in den Cowboyboots noch dicke Socken. Alles in allem bewege ich mich in der Farbpalette zwischen Weiß, Braun, Altrosé und Pudertönen – eine Farbzusammenstellung, die ich sehr mag und die immer harmonisch wirkt. Im Übrigen bin ich generell ein Fan von der Kombination aus Rock und Felljacke. Hier findet ihr einen weiteren Look, allerdings mit schwarz-weißer Felljacke und schwarzem Maxirock. Klingt schräg, ist es auch.

Fake Fur, ein Statement für jedermann?

Eines muss euch beim Tragen eines solchen Fake Fur Mantels jedoch klar sein: er ist ein Statement, ein Eyecatcher und polarisiert definitiv. Irritierte Blicke und schräge Kommentare kauft man mit. Beispielsweise meinte ein Kollege zu mir, in seiner Jugend hätte er mich definitiv mit Farbe beworfen – zum Glück hatte er keine dabei… mich stören diese Dinge nicht, aber ich kann mir vorstellen, dass diese Reaktionen nicht etwas für jedermann sind.

Was mich nun von euch interessiert: Würdet ihr euch mit einem solchen Mantel auf die Straße wagen?

Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Influenzier Netzwerk, Gastblogger, Romi von Romistyle, Mode, Winter, Fashion, Berlin, Fake Fur Mantel
Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Influenzier Netzwerk, Gastblogger, Romi von Romistyle, Mode, Winter, Fashion, Berlin, Fake Fur Mantel
Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Influenzier Netzwerk, Gastblogger, Romi von Romistyle, Mode, Winter, Fashion, Berlin, Fake Fur Mantel
Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Influenzier Netzwerk, Gastblogger, Romi von Romistyle, Mode, Winter, Fashion, Berlin, Fake Fur Mantel

Ich bin 30 Jahre und gebürtige Karlsruherin, lebe allerdings seit einigen Jahren in Berlin. Meinen Blog romistyle.de betreibe ich bereits seit 2011 und beschäftige mich dort hauptsächlich mit Fashion und Styling, aber auch mit Beautythemen wie Haarefärben und -schneiden, die ich zu 100% in Eigenregie an mir ausprobiere - jaaa richtig gelesen, auch Schneiden! Mit dem Bloggen habe ich damals begonnen, weil ich meine erlangten Erfahrungen und Ideen in all diesen Themen gerne weitergegeben habe. Ich selbst war ja auch immer froh, wenn mir andere weiterhelfen konnten oder mich inspiriert haben. So kann ich der Community auch wieder etwas zurückgeben und das ist ein schönes Gefühl.

One comment

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.