5 Tipps zum Second Hand Shopping

5 Tipps zum Second Hand Shopping

Wer meinen Blog regelmässig verfolgt weiß, dass ich regelmäßig über Secondhandshops berichte. Jeder Shop ist einzigartig, es gibt keinen 0815 Aufbau und kein einheitliches Sortiment. Dieses Konzept kann nicht mit dem eines H&M's oder eines Manor's verglichen werden. Man weiß nie, was einen erwartet. Deswegen stelle ich euch in diesem Post 5 Tipps vor, die ihr bei Second Hand Shops beachten solltet:

Ich war schon in vielen Secondhandshops zu Besuch, die nicht gerade sehr viel Wert auf ihre Warenpräsentation gelegt haben. In einem Durcheinander nach verborgenen Schätzen zu suchen erwies sich somit als ziemlich mühsam. Da kommen wir schon zum ersten Punkt:

Second Hand Shopping Tipp 1 – nicht täuschen lassen

Euer erster Gedanke wird sein: „Diese Mühe mache ich mir erst gar nicht. Ich glaube sowiso nicht, dass ich hier etwas finden werde.“ Lasst euch nicht täuschen meine Lieben. Unter einem uninteressanten Kleiderberg liegt vielleicht dieses eine bestimmte Teil, nach dem ihr schon lange gesucht habt. In Secondhandshops gibt es nunmal keine Podeste, auf denen die Herbstfavoriten vorgestellt werden und auch keine Plakate oder Spots, die euch schon am Eingang auf die Top-Auswahl aufmerksam machen. Ihr müsst euch also Zeit nehmen, Geduld mitbringen und euch vor allem nicht von eurem ersten Eindruck täuschen lassen.

Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Gastblogger, Tatjana von bloomingveins, 5 tipps zum second hand shopping, Einkaufen, Tipps, Tricks, Vintage

Second Hand Shopping Tipp 2 – wahre Schnäppchenjäger

Die Angestellten sind sich nicht immer über den wahren Wert eines Produktes im Klaren. Daher gibt es viele Sachen, die viel zu günstig angeboten werden und das müsst ihr euch zu nutzen machen. Ein alter Lederschuh für 6 CHF, eine 30 Jahre alte Lederjacke für 15 CHF oder ein dicker Wintermantel von Hugo oder Burberry für 20 CHF ist dabei keine Seltenheit. Deshalb schaut euer Produkt gut an, informiert euch über die Herkunft und die Materialen und ihr werdet schnell zu einem echten Schnäppchenjäger. Die perfekte Überleitung zu meinem nächsten Tipp!

Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Gastblogger, Tatjana von bloomingveins, 5 tipps zum second hand shopping, Einkaufen, Tipps, Tricks, Vintage

Second Hand Shopping Tipp 3 – realistische Erwartungen

98% des Angebotes ist bereits gebraucht und das bedeutet: Nur weil die Waren nicht mehr neu sind, müssen sie nicht gleich gebraucht aussehen. Macht euch auf Schönheitsfehler gefasst: Ein kleiner Fleck auf dem Mantel, Risse im Leder, Verfärbungen, eine aufgegangene Naht oder bereits vollgekritzelte Malbücher. Solche Entdeckungen dürfen euch nicht überraschen. Für mich ist gerade das einer der Gründe, warum ich mich überhaupt so gerne in Second Hand Shops rumtreibe: Die Neugier, z.B. wenn eine alte Postkarte zwischen ein paar Seiten eines Buches hervorblitzt.

Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Gastblogger, Tatjana von bloomingveins, 5 tipps zum second hand shopping, Einkaufen, Tipps, Tricks, Vintage

Second Hand Shopping Tipp 4 - „Ich komme nächste Woche nochmals!“

Kleidungsstücke sind meistens auf mehrere Stangen verteilt (vielleicht noch nach Farbe sortiert, wenn ihr Glück habt). Deswegen könnt ihr euch nicht darauf verlassen, dass euer gewünschtes Teil einen Monat später noch am selben Bügel hängt. Die Sachen werden zwar aufgeräumt und bis zu einem gewissen Punkt sortiert, aber ihr könnt euch nicht an die Kasse stellen, nach einem weißen Oberteil fragen und darauf hoffen, dass die Verkäuferin sofort weiß, welche der 6 Stangen sie jetzt durchsuchen muss. Mein Tipp an euch: Entscheidet wenn möglich sofort. Auch wenn sich euer Kauf später eher als Reinfall herausstellt – das wenige Geld schmerzt kaum in eurem Geldbeutel.

Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Gastblogger, Tatjana von bloomingveins, 5 tipps zum second hand shopping, Einkaufen, Tipps, Tricks, Vintage

Second Hand Shopping Tipp 5 – Secondhandshop statt Mülltonne

Second Hand Shops bieten nicht nur ein Sortiment für jedermann, sondern sie erfüllen auch eine wichtige Aufgabe: Viele Shops betreiben eine Warenannahme. Das heißt ihr könnt eure Sachen, die ihr nicht mehr braucht, jederzeit vorbeibringen anstatt sie einfach in die Mülltonne zu werfen. Ich habe schon oftmals die Erfahrung gemacht, dass komplett neue Sachen abgegeben wurden. Es gibt verschiedene Gründe, warum man sich von seinem Besitz trennen möchte. Ich kann euch diese Möglichkeit wirklich ans Herz legen. Wenn ich mein Zimmer ausmiste, verschenke ich sehr Vieles an Freunde oder Familie bevor ich es endgültig in einen Secondhandshop bringe. Vielleicht freut sich gerade jetzt jemand über das eine oder andere Teil von mir, was bei mir bloß noch in der Ecke lag und zukünftig einem anderen Menschen Freude bereitet.

Das waren meinen 5 Tipps zum Second Hand Shopping. Ich hoffe, ich konnte euch einigermassen aufzeigen wie ein Second Hand Shop-Besuch abläuft. Was habt ihr denn schon für Erfahrungen mit Second Hand Shops gemacht? Und würdet ihr eure Sachen, die ihr nicht mehr braucht, in einem Shop abgeben? Schreibt mir eure Meinung dazu.

Ich geh' dann mal, macht's gut und bis bald!
Eure blooming.veins

Hi, ich bin Tatjana!

Ich bin in der kleinen Schweiz zuhause und blogge um genau zu sein schon seit 4 Jahren, aber nicht an einem Stück versteht sich, sondern eher im “immer mal wieder“ - Style. Im Mai 2015 bin ich dann mit meinem Blog “blooming.veins“ erneut ins Bloggerleben gestartet. “blooming.veins“ ist wie gemacht für Second Hand & Flohmarkt-Liebhaber und Oldies-Fans. Da mich viele von euch immer wieder fragen, welche Shops ich weiterempfehlen würde - unter der Rubrik “Secondhand“ gibt's nicht nur Antworten, sondern auch gleich meine persönliche Meinung dazu. Ich möchte anderen Menschen Mut machen, denn jeder von uns ist etwas Besonderes und jeder darf das Wort “Mode“ so ausleben wie er möchte.
Ihr möchtet Teil von Madison Coco werden, euch beteiligen und mitwirken? Schreibt uns eine Mail an blogger@madisoncoco.de. Wir freuen uns auf euch denn Madison Coco ist, was wir daraus machen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.