Butterbier Rezept

Butterbier Rezept

Hallo ihr Lieben! Im heutigen Gastbeitrag machen wir es uns mit unserem selbstgemachten Butterbier gemütlich. Wie, Butterbier? Da klingelt doch was! Viele von euch sind sicher wie ich mit Harry Potter groß geworden. Wie toll wurden in der Buchreihe die Festessen und Getränke beschrieben, sodass einem selbst das Wasser im Mund zusammenlief! Im Gedächtnis blieben da neben Kürbispastete und Schokofröschen das goldene Butterbier: „Das war das leckerste, was Harry je getrunken hatte und es schien ihn von innen bis in die letzte Pore zu erwärmen“. Wer würde das nicht gerne selbst einmal probieren? Gerade jetzt, wo der Winter da ist und die Abende kühl sind, kann man bei einem warmen Butterbier die Seele baumeln lassen.

Viele Fans haben es sich zur Aufgabe gemacht, dieses magische Getränk zuhause nach zu brauen. Ich habe es selbst auch unlängst mit einer Freundin an einem – wie könnte es anders sein – Harry Potter Filmabend getrunken und habe mich über den selbst gemachten Cocktail so sehr gefreut wie lange nicht mehr! Mein liebstes Rezept für Butterbier ist dieses hier:

Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Gastblogger, Biene von Letters & Beads, Essen, Rezept, Getränk, Cocktail, Butterbier, Harry Potter

Rezept für Butterbier (reicht für 2 Portionen)

  • 100 g Zucker (wem das zu viel ist, kann etwas weniger verwenden)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Ein Schuss Sahne
  • 250 ml Wasser
  • 50 g Butter
  • 0,33 leichtes Bier (Pilsener)
    Bayrische Biere eignen sich besonders gut für das Rezept für warmes Butterbier. Eine Alkoholfreie Variante mit Malzbier ist aber auch möglich!

Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Gastblogger, Biene von Letters & Beads, Essen, Rezept, Getränk, Cocktail, Butterbier, Harry Potter

So bereitet ihr das Butterbier zu

Zuerst lässt man in einem Topf die Butter schmelzen und gibt die beiden Zucker dazu. Die Mischung lässt man auf mittlerer Hitze karamellisieren, also anbräunen. Lasst den Zucker aber nicht aus den Augen, denn wenn er verbrennt, könnt ihr das Zeug wegschmeißen. Zur karamellisierten Masse fügt ihr das Wasser und die Sahne zu (Achtung, das zischt ordentlich). Der Karamellzucker löst sich jetzt im Sahne-Wasser auf. Reduziert die Hitze oder lasst den Topf kurz auf einer abgeschalteten Herdplatte stehen. Jetzt schüttet ihr euer Bier dazu. Hauptsache, der Temperaturunterschied zwischen Karamellmilch und Bier ist nicht zu hoch, sonst gibt es eklige Flöckchen im Butterbier! Das Bier wird beim Eingießen ziemlich aufschäumen, aber das ist normal.

Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Gastblogger, Biene von Letters & Beads, Essen, Rezept, Getränk, Cocktail, Butterbier, Harry Potter

Schon könnt ihr euer selbstgemachtes Butterbier genießen! Der Geschmack ist überraschend, süß und angenehm. Der eine oder andere Mädelsabend profitieren sicher von eurem selbstgemachten Butterbier!

Hi, ich bin Biene! Auf meinem kleinen Blog dreht sich um Mode und alles, was dazugehört. Es macht Spaß, sich mit Kleidung immer wieder neu zu erfinden und anders auszusehen als die anderen. Immer überraschend und ästhetisch, das sind Eigenschaften, die meine Liebe zur Mode ausmachen. Dass guter Style aber nicht viel kosten muss, zeige ich euch auf meinem Blog. Hier gibt es Ideen, wie man Accessoires selber machen oder Klamotten immer wieder zu neuen Outfits kombinieren kann. Mit viel Kreativität und offenen Augen für neue Inspiration schreibe ich für euch, um euch das Leben etwas leichter und bunter zu machen!

3 comments

  1. Julia Knight says:

    Angesehen davon, dass ich persönlich Bier nicht mag, finde ich es so fanatstisch, dass man das wirklich nachzaubert ;)
    Ich liebe Harry Potter auch sehr und das würde einen Filmmarathon sicher sehr versüßen :D

  2. tinted ivory says:

    geht mir auch so, ich mag Bier allerhöchstens gemischt mit Cola wenns denn mal nichts anderes auf einer Party gibt außer Männerbier halt. :) Aber so mit Vanillezucker und Sahne… jetzt interessierts mich schon. Mein Schatz wirds vermutlich furchtbar finden, so what? ;) Bleibt mal was nur für mich!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.