Frittiertes Rindfleisch in Asia-Soße mit gerösteten Erdnüssen und Sesam

Frittiertes Rindfleisch in Asia-Soße mit gerösteten Erdnüssen und Sesam

Ich liebe asiatisches Essen und ich probiere gerne Neues! Aufgrund dessen habe ich mir etwas ganz besonderes für euch einfallen lassen. Ein deftiges, dafür umso besseres Essen, mit dem ihr jeden (auch euch selbst!) beeindrucken könnt. Danach müsst ihr zwar eure Küche ordentlich durchlüften, das ist es aber auf jeden Fall wert!!

Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Gastblogger, Christina von Christina Waitforit, Rezept, Essen, Frittiertes Rindfleisch, Asiatisches Essen

Zutaten für frittiertes Rindfleisch in Asia-Soße

  • 1 kg Rindschnitzel
  • 1 TL Knoblauchöl
  • 6 EL Knoblauch-Teriyaki-Soße
  • 1-2 TL Rindfleischpaste
  • 1 EL Fischsoße
  • 3 TL Wok-Gewürz
  • Salz
  • 1TL Krabbenpaste
  • ½ TL Stärke (z.B.: Maisstärke)
  • Öl
  • Stärke
  • 1 TL Fischsoße
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4-5 Stangen Schnittknoblauch
  • 1 TL Tapioka-Mehl
  • ½ Tasse kaltes Wasser
  • 2 EL Reisessig
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 EL Senf
  • Helle Soja-Soße
  • 1 EL Öl
  • Pfeffer
  • Sesam
  • Erdnüsse

Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Gastblogger, Christina von Christina Waitforit, Rezept, Essen, Frittiertes Rindfleisch, Asiatisches Essen

Zubereitung frittiertes Rindfleisch in Asia-Soße

  1. Zuerst das Fleisch in mundgerechte Streifen schneiden und mit Knoblauchöl, Knoblauch-Teriyaki-Soße, Rindfleischpaste, Fischsoße, Wok-Gewürz, Salz, Krabbenpaste, Stärke und ein bisschen Öl marinieren.
  2. Diese Mischung bei Seite stellen und durchziehen lassen.
  3. Jetzt die Fleischstücke in Stärke. 10 Minuten stehen lassen und ein zweites Mal panieren.
  4. In einem Topf oder einer hohen Pfanne ca. 2 cm Öl erhitzen. Ihr könnt ein Probestück hineingeben und wenn es sofort anfängt zu blubbern, hat das Öl die richtige Temperatur.
  5. Die Stücke ca. 4 Minuten lang frittieren, je nach Stückgröße brauchen sie natürlich unterschiedlich lange.
  6. Als nächstes den Schnittknoblauch putzen und in feine Ringe schneiden. (Der Schnittknoblauch dient nur der Optik, also ist es nicht schlimm, wenn ihr keinen habt)
  7. Den Knoblauch schälen und fein hacken und in Öl anbraten, dann pfeffern und mit Soja-Soße bedecken. Als nächstes den braunen Zucker zur Soße geben und leicht köcheln lassen. Mit Reisessig und Senf abschmecken.
  8. Eine Teetasse halb mit kaltem Wasser füllen und das Tapiokamehl darin auflösen und in die Soße geben. Wenn das Ganze eingedickt ist, noch den Schnittknoblauch dazugeben.
  9. Zuletzt noch die Erdnüsse hacken und in einer Pfanne (ohne Fett!) anrösten. Das dauert ca. 8-10 Minuten auf mittlerer Stufe. Immer gut rühren und aufpassen, dass es nicht anbrennt!

Die Zutaten bekommt ihr alle in einem Asia-Geschäft und sind vielseitig einsetzbar! Bei mir werden sie täglich in der Küche benutzt.

Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Gastblogger, Christina von Christina Waitforit, Rezept, Essen, Frittiertes Rindfleisch, Asiatisches Essen
Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Gastblogger, Christina von Christina Waitforit, Rezept, Essen, Frittiertes Rindfleisch, Asiatisches Essen
Madison Coco, Blogazine, Blogger Netzwerk, Gastblogger, Christina von Christina Waitforit, Rezept, Essen, Frittiertes Rindfleisch, Asiatisches Essen

Ich bin 19 Jahre alt und blogge auf meinem Lifestyle-Blog christinawaitforit.com. Mein Blog ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens und gehört zu meinen liebsten Freizeitbeschäftigungen. Gemeinsam mit meiner Familie lebe ich im grünen Herzen von Österreich, der Steiermark, wo ich auch mit voller Begeisterung Soziologie studiere. Neben meinen allerliebsten Rezepten, findet ihr auf meinem Blog vor allem Beiträge zu den Themen Reisen und Sport. Neben dem Bloggen und meinem Studium gehe ich meiner zweiten Leidenschaft nach, dem Poledance. Hier darf vor allem das Training nicht zu kurz kommen. Es ist ein sehr intensives Training und hat mein Leben sehr bereichert.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.