Winter Oatmeal mit Apfelmus

Winter Oatmeal mit Apfelmus

Hallo, ihr Lieben!
Ich muss gestehen, im Herbst/ Winter bin ich kein Frühstücker. Seit Monaten schon lasse ich das Frühstück ausfallen und knabbere lieber an einem Stück Schoki oder ziehe das Frühstück so lang hinaus, bis es Zeit für das Lunch ist. Keine gute Eigenschaft, aber die Früchte sind Schuld! Im Sommer liebe ich ein buntes Frühstück mit Joghurt und ganz vielen Beeren. Da die aber aktuell nur aus der Tiefkühltruhe kommen und mir dann einfach nicht schmecken, habe ich den Appetit an der ersten Mahlzeit des Tages verloren. Das soll sich aber ändern, weswegen ich mich auf die Suche nach tollen Winter-Frühstücks-Alternativen begeben habe. Herausgekommen ist beim ersten Versuch ein Haferbrei oder fancy „Oatmeal“ mit Apfelmus, Apfelstücken und Mandelblättchen – von innen schön wärmend (Extrabonus an kalten Wintertagen) und gleichzeitig herrlich erfrischend. Probiert es mal aus!

MadisonCoco, Blogazine, Rezept, Winterfrühstück, Oatmeal

Rezept Winter Oatmeal mit Apfelmus

  • Haferflocken
  • Milch
  • 2- 3 EL Apfelmus
  • Mandeln
  • 1 kleiner Apfel
  • Zimt

Hier ist die Zubereitung denkbar einfach. Ihr gebt so viele Haferflocken (ich verwende immer die kernigen) wie ihr mögt in einen Topf und gebt so viel Milch dazu, bis die Flocken bedeckt sind. Dann kommt auch schon ein großzügiger Löffel des Apfelmus mit hinzu, ebenso wie der Zimt. Das Ganze lasst ihr dann ein paar Minuten aufkochen und verteilt die Portion (meine ist dieses Mal sehr riesig ausgefallen) auf eure Teller. Als Nächstes schnippelt ihr einen Apfel klein und gebt ihn mit den Mandeln, Zimt und Apfelmus über den Haferbrei. Wer ein bisschen mehr Zeit hat, kann die Apfelstückchen und Mandeln auch kurz in einer Pfanne karamellisieren lassen und dann warm auf das Oatmeal verteilen, was gerade an kalten Tage ein schönes Frühstück ist und von innen heraus wärmt, ohne zu zeitaufwendig zu sein.

MadisonCoco, Blogazine, Rezept, Winterfrühstück, Oatmeal
MadisonCoco, Blogazine, Rezept, Winterfrühstück, Oatmeal

Das war es dann auch schon. Die ganze Prozedur dauert keine 10 Minuten, lässt sich natürlich auch schon am Abend vorher als Overnight Oats vorbereiten, indem ihr einfach die Haferflocken, Apfelmus und Milch am Abend in ein Schraubglas gebt und über Nacht ziehen lasst, so dass ihr nur noch am Morgen „dekorieren“ müsst. Wer es lieber etwas Herzhafter mag, kann sich natürlich auch gerne das Rezept für pochiertes Ei ansehen – auch lecker!

Was kommt bei euch in den Wintermonaten auf den Frühstückstisch und habt noch Ideen, was man Schönes frühstücken könnte?

Yasmin liebt Fashion, Beauty und Lifestyle: "Ich stehe für lässige Eleganz, feminine Looks und immer einen Klecks Farbe."

One comment

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.